"Wussten Sie, dass wir ø täglich 21 Brotsorten, 34 Kleingebäcke und 51 Feingebäcke und Konditoreiprodukte herstellen?"

NEUES

the book of life- our family and our career
http://www.thebookoflife.org/our-family-and-our-career/

 

 
Neues

Die Bäckermeisterei Meier schließt am Sonntag den 2. April 2017 mit Ladenschluss ihre Pforten.

Den Mitarbeitern, die teilweise seit Jahrzehnten oder auch erst seit kurzem ihren maximalen persönlichen Einsatz in einem guten Miteinander gegeben haben, sei auch auf diesem Wege herzlichst gedankt.

Seit der Übernahme der elterlichen Bäckerei zum 1. Januar 2005 setzte sich die Erfolgsgeschichte vom „Bäcker Meier“ fort. Auftakt war der Umzug der Backstube vom Stammhaus in die Emslander Strasse in Starnberg. Dann wurden nach und nach Filialen eröffnet und konsequent eine Positionierung rund um die Themen Handwerk, Verzicht auf Zusatzstoffe und Demeter erarbeitet. Dennoch reifte in Stephan Meier die Entscheidung heran, seine unternehmerischen Aktivitäten auf das Münchner Cafe Luitpold zu konzentrieren, um Energien zu bündeln und mehr Zeit für die Familie zu haben.

Die Bäckerei Rackl aus Olching, seit Generationen freundschaftlich mit der Familie Meier verbunden, übernimmt einen Teil der Filialen.

Stephan & Gernot Meier danken ihren Kunden und Geschäftspartnern für die langjährige Treue.

 

 
21.04.2016 Salz darf im Brot bleiben

 

Das EU-Parlament hat entschieden, Nährwertprofile

zunächst auf ihre Sinnhaftigkeit prüfen zu lassen.


 

Quelle: Allgemeine BäckerZeitung / 12. April 2016

 
29.05.2015 - Das wichtigste Nahrungsmittel der Deutschen

Was Sie über das wichtigste Nahrungsmittel der Deutschen Wissen müssen.

 
Quelle: Deutsche Handwerks Zeitung / 30. April 2015 

 

 

 
15.05.2015 - Konkurrenzkampf um die Jugend

"Man muss sich Zeit für die jungen Leute nehmen."

 

Quelle: Deutsche Handwerks Zeitung / 30. April 2015 

 

 
13.05.2015 - Lehrlinge verzweifelt gesucht

Ausbildungszahlen im Fall -  Einige Branchen besonders betroffen - Regierung stellt Milliarde Euro zur Verfügung

 

 Quelle: Deutsche Handwerks Zeitung / 30. April 2015

  

 
20.03.2015 - Anti-Weizen-Welle

Anti-Weizen-Welle: Weizenzüchter widerspricht Mär vom bösen Weizen

Dr. Friedrich Longin, Weizenexperte an der Universität Hohenheim, hält die derzeitige Ablehnung des Weizens für wissenschaftlich nicht begründbar. Dumm und dick soll er machen, und man sollte ihn gänzlich vom Speisezettel verbannen: Die Anti-Weizen-Welle aus den USA ist mit diversen Bestsellern zum Thema längst in Deutschland angekommen. Doch Weizen ist wesentlich besser als sein Ruf, unterstreicht Dr. Friedrich Longin, Weizen-Experte an der Universität Hohenheim.

Weiterlesen...
 
09.03.2015 - Vollkorn für ein langes Leben

 

Vollkorn für ein langes Leben

Vollkornkost verlängert das Leben. Das berichtet die Stiftung Warentest unter Berufung auf eine Untersuchung von Forschern der Harvard School of Public Health. Ausgewertet wurden die Daten von rund 74.000 Frauen und 43.000 Männern aus zwei großen Studien - der Nurses' Health Study und der Health Professionals Follow-Up Study. Die Teilnehmer mussten 24 bis 26 Jahre lang regelmäßig angeben, wie sie sich ernähren. In der Zeit verstarben knapp 27.000 von ihnen. Die Analyse von Todesursache und Ernährungsstil zeigte:
Die Sterberate unter den Vollkorn-Essern war niedriger - und zwar bei einer 28-Gramm-Portion Vollkorn, das entspricht eine Scheibe, am Tag um 5 Prozent. Mit Blick auf die Todesursache Herz-Kreislauf-Erkrankungen sank die Mortalität sogar um 9 Prozent.

Originalstudie: Hongyu Wu und andere:
Association Between Dietary Whole Grain Intake and Risk of Mortality Two Large Prospective Studies in US Men and Women, veröffentlicht in JAMA Intern Med. 2015;175(3):373-384.

 

 

 

 

 
09.03.2015 - Vollkorn für ein langes Leben

 

Vollkorn für ein langes Leben

Vollkornkost verlängert das Leben. Das berichtet die Stiftung Warentest unter Berufung auf eine Untersuchung von Forschern der Harvard School of Public Health. Ausgewertet wurden die Daten von rund 74.000 Frauen und 43.000 Männern aus zwei großen Studien - der Nurses' Health Study und der Health Professionals Follow-Up Study. Die Teilnehmer mussten 24 bis 26 Jahre lang regelmäßig angeben, wie sie sich ernähren. In der Zeit verstarben knapp 27.000 von ihnen. Die Analyse von Todesursache und Ernährungsstil zeigte:
Die Sterberate unter den Vollkorn-Essern war niedriger - und zwar bei einer 28-Gramm-Portion Vollkorn, das entspricht eine Scheibe, am Tag um 5 Prozent. Mit Blick auf die Todesursache Herz-Kreislauf-Erkrankungen sank die Mortalität sogar um 9 Prozent.

Originalstudie: Hongyu Wu und andere:
Association Between Dietary Whole Grain Intake and Risk of Mortality Two Large Prospective Studies in US Men and Women, veröffentlicht in JAMA Intern Med. 2015;175(3):373-384.

 

 

 

 

 
Wow! Ein toller Beruf - 13.02.2015


alt
 
 
 
 
13.03.2014 - Back dir deine Zukunft

Werde Auszubildende/r als Bäckereifachverkäufer/in in einem "ausgezeichneten" Unternehmen

 
 alt

DER FEINSCHMECKER empfiehlt 600 Bäckereien in Deutschland Hamburg, 12.11.2012. Zum dritten Mal kürt DER FEINSCHMECKER aus dem Hamburger Jahreszeiten- Verlag die besten deutschen Bäcker: 600 Betriebe aus ganz Deutschland habeneine aufwändige Recherche- und Prüfphase überstanden und dürfen die Urkunde „vom Feinschmecker ausgezeichnet“ in ihr Schaufenster stellen. Die Adressen der Bäcker sind in einem informativen Taschenbuch zusammengefasst, das der Dezember-Ausgabe beiliegt. Ergänzt werden die alphabetisch nach Bundesland und Ort sortierten Bäckereien von einem Glossar der wichtigsten Fachbegriffe, einer Übersicht über gängige Backmischungen und Tipps zur besten Aufbewahrung von Brot.

 Bereits im März hatte DER FEINSCHMECKER seine Leser aufgerufen, der Redaktion ihren Lieblingsbäcker zu nennen. Rund 10.000 Zuschriften erreichten hierzu die Redaktion. Zusammen mit Vorschlägen der Redakteure und freien Mitarbeiter sowie des Zentralverbandsdes Deutschen Bäckerhandwerks Berlin kamen so etwa zweitausend Adressen in die engere Auswahl. Die Bäckereien wurden daraufhin von freien Mitarbeitern und Redakteuren in ganz Deutschland anonym besucht und anhand von Testkäufen von Brot und Brötchen geprüft. 600 Bäcker wurden nach den Tests für das Taschenbuch ausgewählt. Neben der rein handwerklichen Qualität von Brot und Brötchen spielte auch die Freundlichkeit und Kompetenz des Verkaufspersonals eine Rolle, die Atmosphäre im  Geschäft und das Gesamtsortiment: Manche Bäcker täuschen handwerkliche Kreativität nur vor, indem sie Brote aus industriellen Backmischungen verkaufen, zum Beispiel „Bernd das Brot“. Bei einer Vielzahl dieser Backmischungen führte das zu einer Abwertung des Betriebes. Für die Bewertung der Bäckereien wurden die Mitarbeiter und Redakteure von der Akademie des Deutschen Bäckerhandwerks in Weinheim geschult: Die Journalisten lernten dort nicht nur die wichtigsten Qualitätskriterien für gute Backwaren, sondern übten sich auch selbst im Teig kneten und Backen von Brot und Baguettes. Rund 200 der 600 Adressen finden sich in Baden-Württemberg und Bayern, traditionell die Hochburgen des deutschen Bäckerhandwerks. Aber auch die Hauptstadt hat gutes Brot zu bieten: 19 Bäcker zählen hier zu den besten in Deutschland.

 
Bäckermeisterei Meier - ein Familienunternehmen stellt sich vor

Die Kunden und Gäste zu begeistern ist unser oberstes Gebot. Wir wollen die hohen Ansprüche unserer Kunden erfüllen und sorgen dafür, dass unsere Kunden stets zufrieden sind und immer von neuem begeistert werden.

Wir vermitteln mit Freundlichkeit, Aufmerksamkeit und einem Service mit Herz und Verstand unseren Kunden den Wert und die Qualität unserer Produkte.

Wir pflegen eine Kette der Sorgfalt - vom Rohstoff über die Herstellung bis zum Konsumenten!

Ihr Konditor und Bäckermeister Dr. Stephan Meier

 
Firmenvideo

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 3
VORMALS KÖNIGLICH BAYRISCHER HOFLIEFERANT - SEIT 1805 - Copyright © 2017 Bäckermeisterei Meier. Alle Rechte vorbehalten.